Home / Tourist / Eine Stunde Vohwinkel

Eine Stunde Aufenthalt in Vohwinkel

Der Kaiserplatz in Vohwinkel am 30. April 2007
"Wuppertal schminkt sich nicht, und das ist
- wie bei Frauen, die es sich leisten
können, ungeschminkt zu gehen -
wohltuend und enttäuschend zugleich."

Diese Worte des Literatur-Nobelpreisträgers
Heinrich Böll gelten auch für Wuppertal-Vohwinkel.

Es gibt in Vohwinkel keine geschlossene Altstadt oder
Fußgängerzone. Dies teilt Vohwinkel mit vielen Städten.
Aber eine Einzigartigkeit gibt es in dieser Stadt: Die
Wuppertaler Schwebebahn über der Straße dicht
neben den Wohn- und Geschäftshäusern. Die Land-
strecke der Schwebebahn reicht von Vohwinkel
bis Sonnborn. Ab da fährt die Schwebebahn
den größten Teil ihrer Strecke über der Wupper.

 

Eine Stunde Aufenthalt in Vohwinkel

Wenn Sie sich nur kurze Zeit in Vohwinkel aufhalten können, nutzen Sie die Gelegenheit, um einen kleinen Bummel durch das Vohwinkeler Zentrum zu unternehmen und Vohwinkel ein wenig kennen zu lernen.

Die alte historische Endhaltestelle der Wuppertaler Schwebebahn an der Vohwinkeler Straße 22 wurde Mitte 2007 demontiert und durch einen neuen modernen Schwebebahn-Bahnhof ersetzt.

Das ehemalige Rathaus der Stadt Vohwinkel finden Sie rund 100 Meter entfernt an der Rubensstraße 4. Sein "Zuckerbäckerstil" läßt das Rathaus auch manchmal wie eine Burg aussehen. Heute wird das ehemalige Rathaus als Bezirksverwaltungsstelle der Stadt Wuppertal genutzt und beherbergt außerdem die Zweigstelle Vohwinkel der Stadtbibliothek Wuppertal und die Freiwillige Feuerwehr Vohwinkel.

Gehen Sie vom Rathaus zurück zur Endhaltestelle der Schwebebahn und bummeln Sie entlang der Vohwinkeler Straße unter dem Schwebebahngerüst bis zum Kaiserplatz, dem zentralen Verkehrsknotenpunkt in Vohwinkel.

In der Grünanlage zwischen Schwebebahn-Endhaltestelle Vohwinkel und dem Kaiserplatz lohnt sich der Blick auf den Schwebebahnpark im Stationsgarten. Dort können Sie Original-Teile der Wuppertaler Schwebebahn betrachten und interessante Informationen zur Wuppertaler Schwebebahn lesen.

Das ehemalige Landratsamt finden Sie rund 150 Meter vom Kaiserplatz entfernt an der Gräfrather Straße 9. Heute wird das imposante Gebäude für Jugendarbeit und kulturelle Zwecke genutzt.

Gehen Sie zurück zum Kaiserplatz und je nach Lust und Laune unter dem Schwebebahngerüst weiter entlang der Kaiserstraße. Spätestens an der Schwebebahn-Haltestelle Bruch sollten Sie umkehren und zum Kaiserplatz zurück gehen. (Sie können aber auch an der Schwebebahn-Haltestelle Bruch die Schwebebahn benutzen und entweder zurück zur Endhaltestelle Vohwinkel oder ab Bruch Richtung Elberfeld bzw. Oberbarmen fahren.)

Vom Kaiserplatz können Sie einen Abstecher in die Bahnstraße machen. Rund 100 Meter vom Kaiserplatz entfernt kommen Sie zum Lienhardplatz. Auf dem Marktplatz findet am Dienstag und am Samstag Morgen der Wochenmarkt statt. Er dient gleichzeitig als Veranstaltungsort für die Kirmes und andere größere Feste.

Kurz hinter dem Lienhardplatz sehen Sie an der Bahnstraße die drei Brücken der Bahnunterführung. Nach der Bahnunterführung ist das Hauptgebäude des Bahnhofs Vohwinkel zu sehen.

Bummeln Sie vom Lienhardplatz oder vom Bahnhof zurück zur Endhaltestelle der Wuppertaler Schwebebahn an der Vohwinkeler Straße.

 

Gastronomie

Gegenüber der Endhaltestelle der Schwebebahn fanden Sie früher die Traditionsgaststätte "Alter Kaiser", die leider ab 15. Februar 2016 geschlossen ist.

An der Schwebebahnstation Vohwinkel bietet das Bistro "Backhaus" auch Imbiss an. An der Kaiserstraße 14 Ecke Edith-Stein-Straße finden Sie das "Cafe Born". Ebenfalls an der Kaiserstraße, am Kaiserplatz und an der Vohwinkeler Straße gibt es Eissalons und mehrere Lokale mit Imbissmöglichkeiten sowie einige Bäckereigeschäfte.

 

Mehr als eine Stunde

Falls Sie sich mehr Zeit nehmen, besuchen Sie Schloß Lüntenbeck oder gehen Sie bei Schöller spazieren mit einem Blick in einen noch aktiven Steinbruch und entlang der Düssel zu einem stillgelegten Steinbruch, der Grube 7. Die Waldgebiete Osterholz und Klosterbusch im Staatsforst Burgholz sowie der Hammersteiner Wald eignen sich auch für einen geruhsamen und erholsamen Spaziergang in Wuppertal-Vohwinkel.

Ebenfalls empfehlenswert ist ein Spaziergang entlang der Wupper. Von der Schwebebahn-Haltestelle Hammerstein zur Autobahn in Richtung Düsseldorf bzw. Cronenberg gehen. Der Wanderweg beginnt etwas versteckt direkt neben der Autobahn und führt hinab zur Wupper. Neben der Wupper bis in die Rutenbeck zur gleichnamigen Wupperbrücke. Auf der anderen Seite entlang der Buchenhofener Straße wieder zurück zur Schwebebahn-Haltestelle Hammerstein.