Samstag 21. Juli 2007

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
Der letzte Tag für die Hilfsgerüste an den Stützen Nr. 2.

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
Inspektion von oben.

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
Blick von der Vohwinkeler Straße Richtung Hofanlage.

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
Die Seitenteile des neuen Schwebebahn-Bahnhofs hingen bereits.
Die nördliche Brücke Nr. 2 lag am Samstag Morgen noch am Boden.

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
Das silber-graue Stahlgerüst für den Aufzug am Ankunftsbahnsteig.

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
Arbeiter montierten am Stahlgerüst . . .

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
. . . für den neuen Aufzug der Endhaltestelle in Wuppertal-Vohwinkel.

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
In der Hofanlage lagerte ein Schienenteil.

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
Der graue Rahmen . . .

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
. . . im grünen Schwebebahngerüst . . .

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
. . . sollte das neue Stellwerk Vohwinkel aufnehmen.

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
Das letzte fehlende Schienenstück zwischen Bahnhof und Wagenhalle lagerte noch am Boden.

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
Letzte Arbeiten an der Schienenanbindung . . .

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
. . . zur Wagenhalle der Wuppertaler Schwebebahn.

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
Im Nietofen wurden die Niete bis zum Glühen erhitzt.

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
Ein Arbeiter . . .

 

Neubau der Schwebebahn Endhaltestelle in Vohwinkel am 21. Juli 2007
. . . brachte in flottem Tempo die glühenden Niete zum Gerüstteil, wo mit einer
hydraulischen Nietzange eine dauerhafte Verbindung geschaffen wurde.


NIET, NIETE und NIETEN
Deutsche Fachleute sprechen von einem Niet und in der Mehrzahl von Niete.
Das Verfahren zum Herstellen der Verbindung heißt Nieten. In Österreich
wird ein Niet auch als "Niete" bezeichnet und in der Mehrzahl als "Nieten".
Mehr zur Technik des Nietens finden Sie in einem Artikel bei Wikipedia.