Feste / Schulfeste / Gebhardtstraße Umzug

150 Jahre Schule Gebhardtstraße Festumzug

Umzug 150 Jahre Schule Gebhardtstraße am Kaiserplatz
Festumzug vom Lienhardplatz zur Gebhardtstraße.
Am Samstag, dem 14. Juni 2003, feierten die Schüler/innen und Lehrer/innen
mit den Vohwinkeler/innen das 150jährige Bestehen der Schule Gebhardtstraße.

 

Ökumenischer Gottesdienst

Nach einem ökumenischen Gottesdienst . . .

Polizei sicherte den Umzug

. . . versammelten sich die Schüler/innen . . .

Treffen auf dem Lienhardplatz bei Regen

. . . auf dem Lienhardplatz.




Die älteste Schule in Vohwinkel feierte ihr 150jähriges Bestehen

Im Jahr 1853 begann der Unterricht in der heute ältesten Schule Vohwinkels. Die Schulgemeinschaft der Gemeinschaftsgrundschule Gebhardtstraße in Wuppertal-Vohwinkel feierte dieses Jubiläum am 13. und 14. Juni 2003 mit einem umfangreichen Programm.

Am Freitag Morgen gab es die offizielle Feierstunde in der Aula der Schule mit geladenen Gästen. Am Freitag Abend feierten Mitglieder der Schulgemeinschaft in der Tanzschule Asfahl.

Am Samstag waren alle Vohwinkeler/innen eingeladen mitzufeiern. Gegen Mittag begannen die Jubiläumsaktivitäten mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Evangelischen Kirche an der Gräfrather Straße. Anschließend versammelten sich Schüler/innen mit Lehrer/innen und Eltern und weiteren Vohwinkeler/innen auf dem Lienhardplatz, um die Stationen der Schule zu würdigen.

Nach dem Gottesdienst regnete es, so daß die Teilnehmer des Festumzugs sich mit Regenschirmen auf dem Lienhardplatz versammelten. Kurz vor Beginn des Festumzugs hörte der Regen auf. Später am Nachmittag schien die Sonne freundlich und warm.


Ansprache des Rektors auf dem Lienhardplatz

Schulleiter Walter Honnen hielt eine kurze Ansprache zur Gründung der Schule und zum ersten Schulgebäude.




Die Stationen der Schule

In einer umgebauten Scheune des Bauern Wülfing am Lienhardplatz begann der erste Unterricht im November 1853. Nach drei Jahren wechselte die Schule aus Kapazitätsgründen den Standort und zog in das damals neu erbaute Schulgebäude an die Kaiserstraße. Auch am Halbenberg residierte ab 1894 ein Teil der Schule. 1922 zog die Schulgemeinschaft in das von der Realschule geräumte Gebäude an der damaligen Karlstraße, der heutigen Gebhardtstraße.

In Erinnerung an die historischen Stationen der Schule zog der Festumzug am Samstag, dem 14. Juni 2003, vom Lienhardplatz über die Kaiserstraße zur Gebhardtstraße.

Die Station am Halbenberg wurde ausgelassen, da an der dortigen Stelle das Gebäude nicht mehr steht und die Strecke ansonsten zu lang für einen Umzug gewesen wäre.


150 Jahre Schule Gebhardtstraße

Die Zahl 150 . . .

Mädchen mit Fähnchen

. . . auf Fähnchen . . .

150 als Kopfschmuck

. . . und als Kopfschmuck . . .

150 als Kopfschmuck

. . . für die gesamte Klasse.

Der Zug formierte sich

Die Schüler/innen formierten sich zu einem Zug . . .

Der Zug verließ den Lienhardplatz

. . . und verließen den Lienhardplatz.

Umzug in der Lienhardstraße

Über die Lienhardstraße ging es . . .

Umzug vor der alten Schule an der Kaiserstraße

zum alten Schulgebäude an die Kaiserstraße.

Festteilnehmer vor der alten Schule an der Kaiserstraße

Teilnehmer des Jubiläumsumzugs der Gemeinschaftsgrundschule Gebhardtstraße
vor dem alten Schulgebäude an der Kaiserstraße in Wuppertal-Vohwinkel.

Schüler/innen mit Fuchs-Masken

Kurz wurde die geschichtliche Bedeutung . . .

Schüler/innen mit Festschärpen

. . . des alten Schulgebäudes erläutert, das demnächst wohl abgerissen wird.

Umzug an der alten Schule Kaiserstraße

Der Festumzug der Schule Gebhardtstraße zog weiter . . .

Umzug auf der Kaiserstraße

. . . über die Kaiserstraße . . .

Umzug am Kaiserplatz

. . . und den Kaiserplatz . . .

Umzug auf der Vohwinkeler Straße

. . . entlang der Vohwinkeler Straße Richtung Schule Gebhardtstraße.

Blick durch das Schwebebahn-Gitter

Blick durch das Gitter der Schwebebahn-Haltestelle Vohwinkel.




Gebhardtstraße, wunderbar, feiert hundertfünfzig Jahr !

"Was ist das denn für 'ne Demo?"
"Kuck mal, die sind ja geschminkt!"
"... und was rufen die denn?"

Das waren Bemerkungen von Fahrgästen der Schwebebahn, die oben auf dem Bahnsteig der Schwebebahn-Endhaltestelle Vohwinkel den Umzug unter sich herziehen sahen.

Laut waren die rhythmischen Rufe der Schulgemeinschaft zu hören:
"Gebhardtstraße, wunderbar, feiert hundertfünfzig Jahr!"


Teilnehmer des Jubiläumsfestes an der Endhaltestelle der Schwebebahn

Der Festumzug unterhalb der Schwebebahn-Endhaltestelle Vohwinkel.

Teilnehmer des Umzugs

Teilnehmer des Festumzugs.

Umzug vor der Schwebebahn-Endhaltestelle Vohwinkel

Der Festumzug auf der Vohwinkeler Straße vor der Schwebebahn-Haltestelle.

Umzug an der Spitzwegstraße

Noch ein kurzes Stück auf der Spitzwegstraße . . .

Der Festumzug erreichte den Schulhof Gebhardtstraße

. . . und der Zug erreichte den Schulhof der Gemeinschaftsgrundschule Gebhardtstraße.

Gruppierung zum Erinnerungsfoto

Eine Klasse gruppierte sich zu einem Erinnerungsfoto.

Teilnehmer des Jubiläumsfestes auf dem Schulhof Gebhardtstraße

Teilnehmer des Jubiläumsfestes am Samstag, dem 14. Juni 2003, auf dem Schulhof
der Gemeinschaftsgrundschule Gebhardtstraße in Wuppertal-Vohwinkel.